Logo Kanton Bern / Canton de BerneBildungs- und Kulturdirektion
  • de
  • fr

Musikschulen

Kinder, Jugendliche und Erwachsene jeden Alters können an den anerkannten Musikschulen Unterricht belegen. Neben dem Unterricht in Gesang und einer grossen Auswahl an Musikinstrumenten bieten die Musikschulen vielfältige Möglichkeiten zum Zusammenspiel – vom kleinen Ensemble bis zum grossen Orchester.

  • Informationen für Gemeinden

Die 28 anerkannten Musikschulen im Kanton Bern ergänzen und vertiefen mit ihrem Angebot den Musikunterricht der öffentlichen Schulen. Etwas mehr als 1000 Lehrpersonen unterrichten insgesamt rund 20'000 Schülerinnen und Schüler.

 

Subventionierter Tarif

Die anerkannten Musikschulen werden von Kanton und Gemeinden unterstützt. Schülerinnen und Schüler ab dem Eintritt in den Kindergarten bis zum vollendeten 20. Altersjahr bezahlen ein vergünstigtes Schulgeld. Befinden sich die jungen Erwachsenen noch in Ausbildung, gilt der gleiche Tarif bis zum vollendeten 25. Altersjahr.

Die kantonale Musikschulgesetzgebung gibt den Rahmen für die Musikschulen und den Verband Bernischer Musikschulen vor.

Zusätzliche Vergünstigungen

Viele Gemeinden gewähren neben der regulären Subvention einen Rabatt für Familien mit tieferen Einkommen oder mit mehreren Kindern, die den Unterricht besuchen. Einige Musikschulen führen auch einen Fonds für Stipendien.

Kompensation von obligatorischem Unterricht

Wenn Schülerinnen und Schüler der Volksschule zusammen mit den fakultativen Fächern und dem Musikschulunterricht auf eine hohe wöchentliche Lektionenzahl kommen, kann die Schulleitung der Volksschule eine Kompensation von obligatorischem Unterricht bewilligen. Dies sehen die Allgemeinen Hinweise und Bestimmungen (AHB) des Lehrplans 21 im Kanton Bern vor.

Seite teilen