Logo Kanton Bern / Canton de BerneBildungs- und Kulturdirektion
  • de
  • fr

1. Zyklus

Die Schulzeit beginnt mit dem 1. Zyklus. Dieser umfasst die ersten vier Jahre. Für den 1. Zyklus gibt es im Kanton Bern drei Organisationsformen – Ihre Wohngemeinde entscheidet, welche sie anbietet.

  • Der Kindergarten im deutschsprachigen Teil des Kantons Bern

  • Die Basisstufe im deutschsprachigen Kantonsteil

Organisationsformen

Der 1. Zyklus umfasst die ersten vier Schuljahre. Entweder als

  • Kindergarten mit anschliessender Primarstufe,
  • als Basisstufe
  • oder als Cycle élémentaire.

In der ersten Organisationsform werden der Kindergarten und die anschliessenden 1. und 2. Schuljahre der Primarstufe als eigenständige Klassen geführt.

Bei der zweiten Form werden in einer Basisstufe alle Kinder aus dem Kindergarten und den beiden ersten Schuljahren während drei bis fünf Jahren in einer Klasse gemeinsam unterrichtet.

Und schliesslich gibt es den Cycle élémentaire. Hier werden der Kindergarten und die ersten beiden Schuljahre als eigenständige Klassen geführt. Es finden jedoch gemeinsamer Unterricht und Projekte statt, und es wird in altersdurchmischten Lerngruppen gearbeitet.

Späterer Schuleintritt und reduziertes Pensum

Eltern haben die Möglichkeit, ihr Kind aufgrund seines Entwicklungsstandes ein Jahr später in das erste Kindergartenjahr eintreten zu lassen. Wenn Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch machen wollen, vermerken Sie dies auf dem Anmeldeformular, das Ihnen Ihre Gemeinde zuschickt. Die Schulleitung steht Ihnen für die Entscheidungsfindung für ein Gespräch zur Verfügung. Sie können sich auch Rat bei der Erziehungsberatung, Ihrer Kinderärztin, Ihrem Kinderarzt oder bei der Mütter- und Väterberatung holen.

Die Eltern sind zudem berechtigt, ihr Kind während des ersten Jahres den Kindergarten, die Basisstufe oder den Cycle élémentaire mit reduziertem Pensum besuchen zu lassen. Das Pensum kann höchstens um einen Drittel der angebotenen Unterrichtszeit reduziert werden. Wollen die Eltern ihr Kind während der ersten Wochen des ersten Semesters den Unterricht mit reduziertem Pensum besuchen lassen, melden sie dies der zuständigen Behörde bei der Anmeldung. In der Regel wird eine Reduktion des Pensums im ersten Jahr befristet vorgesehen. Ziel ist, die Kinder allmählich zu einem vollen Pensum heranzuführen. Für die Organisation der Pensenreduktion im Stundenplan ist die Schulleitung zuständig.

Lernziele und Kompetenzen

Der Unterricht im 1. Zyklus orientiert sich an der Entwicklung der Kinder. Im 1. Zyklus werden die motorische Entwicklung, die Wahrnehmung, die zeitliche und räumliche Orientierung, die Fantasie und Kreativität sowie die Sprache und die Ausdrucksmöglichkeiten der Kinder gefördert.

Das Spielen ist im 1. Zyklus eine wichtige Lernform. Das Spiel ermöglicht den Kindern, eigene Lernwege zu entdecken und zu verfolgen. Spielen fördert die Ausdauer, regt zum Üben und Vertiefen an und bietet angemessene Herausforderungen und Handlungsmöglichkeiten.

Seite teilen