Logo Kanton Bern / Canton de BerneBildungs- und Kulturdirektion
  • de
  • fr

Informationen für Betriebe

Die Vorlehre richtet sich an Jugendliche und Erwachsene, welche gerne praktische Erfahrungen in einem Betrieb sammeln und gleichzeitig ihre schulischen und persönlichen Kompetenzen verbessern möchten. Aufnehmende Betriebe, die bereits eine berufliche Grundbildung in diesem Berufsfeld anbieten, benötigen keine zusätzliche Bewilligung.

Alle anderen Betriebe werden von der Ausbildungsberatung des Mittelschul- und Berufsbildungsamts nach Eingang der Bildungsbewilligungsanfrage Vorlehre besucht.

Ein Einstieg in die Vorlehre ist bis Ende Januar des Folgejahres möglich. Vorlehrverträge für das Schuljahr 2023/24  können ab Mitte Februar abgeschlossen werden.

Der Vorlehrvertrag regelt das Verhältnis zwischen dem Betrieb und der/dem Lernenden. Die Anmeldung für den Besuch des Berufsschulunterrichts erfolgt ab dem Schuljahr 22/23 automatisch mittels Einreichen des unterzeichneten Vorlehrvertrags. Der unterzeichnete Vertrag ist in dreifacher Ausführung an das Mittelschul- und Berufsbildungsamt, Abteilung Betriebliche Bildung, zu senden. Sobald der Vertrag durch das Amt genehmigt wird, gilt der/die Lernende als angemeldet für den Berufsschulunterricht.

 

  • Vorlehrstellen ausschreiben

  • Bildungsbewilligungsanfrage Vorlehre

  • Vorgaben für den Vorlehrbetrieb

  • Standortbestimmung mit der lernenden Person

  • Verlängerung der Probezeit

  • Auflösung des Vorlehrvertrags

  • Ausbildungsprogramm Vorlehre

Seite teilen