Logo Kanton Bern / Canton de BerneBildungs- und Kulturdirektion
  • de
  • fr

Zweisprachige Maturität am Gymnasium

Der gymnasiale Bildungsgang kann mit einer zweisprachigen Maturität in Deutsch-Französisch, Deutsch-Englisch oder Deutsch-Italienisch absolviert werden. Dabei muss man kein Sprachtalent sein, sondern vor allem Interesse an der anderen Sprache haben und bereit sein, einen gewissen Mehraufwand zu leisten. 

Voraussetzungen

Die zweisprachige Maturität richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die ihre Kenntnisse und Fähigkeiten in einer Partnersprache (Französisch, Englisch oder Italienisch) vertiefen möchten und bereit sind, einen gewissen Mehraufwand zu leisten. Für den Besuch der zweisprachigen Maturität werden keine speziellen sprachlichen Vorkenntnisse verlangt.

Partnersprache Französisch oder Englisch

Bei der zweisprachigen Maturität mit Partnersprache Französisch oder Englisch werden ab dem ersten Jahr des gymnasialen Bildungsgangs ungefähr die Hälfte der nichtsprachlichen Fächer (Mathematik, Natur- und Sozialwissenschaften oder Kunstfach) in der gewählten Partnersprache unterrichtet.

Der Anteil Lektionen in der Partnersprache variiert zwischen 5 bis 12 Wochenlektionen. Dies ermöglicht den Schülerinnen und Schülern, in diese Sprache einzutauchen und ihre Sprachkenntnisse zu vertiefen. Im Unterricht wird mit fremdsprachigen Lehrmitteln gearbeitet. Zudem finden sämtliche Prüfungen in der jeweiligen Unterrichtssprache statt.

Hinweis: Aus Kapazitätsgründen ist es möglich, dass am gewünschten Gymnasium nicht alle Schülerinnen und Schüler in den Bildungsgang der zweisprachigen Maturität Deutsch-Englisch aufgenommen werden können. Die Noten des letzten Zeugnisses entscheiden über die Zulassung. In einem solchen Fall kann geprüft werden, ob für den Besuch der zweisprachigen Maturität an ein anderes Gymnasium gewechselt werden kann.

Zweisprachige Klassen Deutsch–Französisch

An den Bieler Gymnasien wird angesichts der Zweisprachigkeit des Einzugsgebiets eine besondere Form der zweisprachigen Maturität angeboten. Der Unterricht findet während vier Jahren in Klassen bestehend aus deutsch- und französischsprachigen Schülerinnen und Schülern statt. Die Hälfte des Unterrichts wird in deutscher und die andere Hälfte in französischer Sprache abgehalten. Die Schülerinnen und Schüler erlangen so eine besonders intensive zweisprachige Ausbildung, welche sie optimal auf Studium und Arbeitswelt vorbereitet. Um auch der Bedeutung der englischen Sprache gerecht zu werden, können die Schülerinnen und Schüler an den Bieler Gymnasien die Ergänzungsfächer Geschichte, Physik und Chemie in englischer Sprache belegen.

Partnersprache Italienisch

Schülerinnen und Schüler mit Italienisch als Grundlagen- oder Schwerpunktfach können die zweisprachige Maturität mit Partnersprache Italienisch erwerben. Sie besuchen dazu im dritten Jahr den Unterricht an einem Tessiner Gymnasium. Nach dem Austauschjahr kehren die Schülerinnen und Schüler in ihre ursprüngliche Klasse am Gymnasium zurück, besuchen im letzten Ausbildungsjahr an einem zentralen Ort das Kunstfach in italienischer Sprache und erwerben nach einem Jahr die gymnasiale Maturität. Dieses Angebot steht an allen Gymnasien zur Verfügung, an welchen Italienisch als Grundlagen- oder Schwerpunktfach geführt wird.

  • Flyer zweisprachige Maturität mit Partnersprache Italienisch

Angebote an den Schulen

Eine Übersicht über die Angebote der zweisprachigen Maturitäten an den Gymnasien findet sich in der Broschüre Gymnasium:

Anmeldung

Die Anmeldung für die zweisprachige Maturität erfolgt gleichzeitig mit der Anmeldung für den gymnasialen Bildungsgang: 

Seite teilen